wennst ham kumst

während ich so im bor­drestau­rant des ICE mit meinem DB (deutsche bahn)- cap­puc­ci­no vor mich hin träume (der übri­gens — wie erwartet-  scheußlich schmeckt, aber was macht man nicht alles um eine 8 stun­den fahrt halb­wegs inter­es­sant zu über­brück­en), blicke ich nach draußen und lass mir von den vor­beiziehen­den grün­wer­den­den bäum­chen und sträuch­ern, der goldig her­abge­hen­den sonne und den noch bräun­lichge­färbten feldern ein inneres lächeln her­beiza­ubern.

das klingt zwar nach ein­er geschichte bei der man sich so einige jährchen zurück­ver­set­zt fühlt,  jed­er satz über 6 zeilen geht und man nach genau dieser satz­menge drumherumgeschwafel das bedürf­nis hat irgendwen zu schla­gen … aber irgend­wie scheint dieser schön­er anblick einem den­noch das herz purzel­bäume schla­gen zu lassen.

ok ich hör schon auf.

ich bin unter­wegs nach wien! da würde wahrschein­lich auch eine nacht­fahrt span­nend ausse­hen.

aber nein tut es nicht, hab ich schon oft genug gemacht. man hofft jedes mal aufs neue eine kabine für sich zu haben, um sich ungestört 11 ½ stun­den bre­it machen zu kön­nen. (klang das jet­zt komisch?).

mit­tler­weile hoff ich ein­fach nur auf einen freien sitz­platz GEGENÜBER von mir, damit ich zumin­d­est den großteil meines kör­pers in die waa­grechte posi­tion­ieren kann.

mit­tler­weile hoff ich ein­fach nur auf zeitgenossen die nicht 10 stun­den lang schnar­chen.

heute buch ich keine nach­fahrten mehr.

wisst ihr was ich son­st auch nicht mehr buche? bus­fahrten. hab ich gemacht. 2 mal. weil ich dumm und arm war (ok arm bin ich immer noch). aber 16 stun­den soll­ten eigentlich nicht erlaubt sein. erstens kannst du auf diesen äußerst sparsamen sitz­plätzen zwis­chen höch­stens 3 sitz­po­si­tio­nen wech­seln, die du nach 2 stun­den schon 10x durchgewech­selt hast, zweit­ens, kannst du ansich — unab­hängig von der großzügigkeit der sitzfläche — nach 5 stun­den nicht mehr sitzen, drit­tens wirst du immer wieder von dem schön inten­siv­en plum­sklogeruch aufgeweckt, wenn dieser auch  nur für eine sekunde auf und zu gemacht wird, und das bringt uns auch schon zu viertens, du darf­st auf KEINEM fall wass­er trinken! mehr muss dazu hof­fentlich nicht gesagt wer­den.

also man sieht, bus­fahrten dür­fen ver­mieden wer­den. manche wis­sen um diese qual bescheid. ich zum beispiel. nach dem ersten mal. Ich wusste was auf mich zukommt. aber der  schmerz des anblicks mein­er geld­tasche überdeck­te die erin­nerun­gen mein­er let­zten fahrt. und so kam es, dass ich ein zweites mal, ver­steift, aus­getrock­net und benebelt in wien ankam. eigentlich soll­ten es ja nur 13 stun­den sein. ich weiß.….das “nur” klingt irgend­wie ver­störend. aber bis jet­zt hat­te ich immer die abso­lut besten tage zum bus­fahren aus­gewählt. schu­lan­fang und schu­lende. und da klatsch ma gle­ich mal 3 stun­den drauf. was sind schon 3 stun­den, wenn man man bere­its 13 aus­ge­hal­ten hat? das sind die schlimm­sten!! der gedanke, dass du eigentlich bere­its da sein hättest kön­nen, aber jet­zt nach jedem meter für 2 minuten ste­hen bleib­st, bevor der bus einen weit­eren frus­tri­eren­den meter vor­wärts bringt, und du dich dabei sel­ber kein biss­chen mehr als bein rauf, bein runter bewe­gen kannst, IST ein­fach nur  !&§))&%!/xx! oder sagen wirs so.…es ist fördernd. äh fordernd. ah par­don, folternd.

wisst ihr was noch folternd ist? so lange auf die neue game of thrones staffel zu warten. und bei mir ists ja nicht ein­mal ein jahr her…

ich gehör zu diejeni­gen, die erst nach 5 ½ jahren blut geleckt haben und alle staffeln (als hät­ten sie eine dead­line) wie ein ster­bens­durstiger schwamm aufge­saugt haben.

aber die warterei hat nun ein ende gefun­den. „tetem tetetetem tetetetem tete­teeeemm“ is seit heute wieder in aller ohren.

So, bevor mein titel hier wie­der­mal kom­plett vom the­ma abschweift…hier meine neueste ankündi­gung!

aber zuvor: falls sich irgend­je­mand über den komis­chen wech­sel von bus­fahrt zu serie fragt.. ich darf beruhigen..es liegen wochen dazwis­chen.

so jet­zt:

 

i kum ham!!  also so richtig.

 

neugierig?

in einem jahr bericht ich euch wies weit­er geht;)

tetem tetetetem te.…..

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *