self-reflection in progress

follow your deep.

Where is my lust for life. The want­i­ng to do. The urg­ing to achieve. I write, and it gets re-writ­ten. I ask, and it gets declined. What am I here for, when noth­ing gets done. What am I dream­ing for, when my belief gets lost with­out direc­tion. Who wants to lis­ten, if I don’t even … 

Continue Reading
self-reflection in progress

Wohin soll ich gehen?

Zeit verge­ht. Und nichts passiert. Ich muss etwas tun. Aber es zieht mich in keine Rich­tung.Ich muss los, aber seh´ nicht wohin. Als hättest du deine Augen zuge­bun­den und müsstest nun so, deinen Weg im Wald nach Hause find­en.  Es frus­tri­ert, weil du keine Ahnung hast, ob du richtig gehst. Ob du nicht sog­ar in … 

Continue Reading
self-reflection in progress

I´m not a nice person.

Yep. I had that real­iza­tion a while ago, when I was strolling down the street and this thought — or shall I say „aha“ — crossed my mind. Now I can laugh about it, but back then — it stung!I didn’t do any­thing „bad“, I didn’t recall any­thing that I would label as „not nice“, and … 

Continue Reading
self-reflection in progress

Das Leben eines Problems

Es gibt diese eine Frage im Leben, die uns begleit­et seit wir Prob­leme haben. Prob­leme die an uns nagen und ständig quen­geln. Wie ein Kind, dass nach Aufmerk­samkeit schre­it und sich mit nichts zufrieden gibt. Nicht alle Prob­leme sind so. Aber die Prob­leme, die nicht aufhören wollen zu kratzen und zu beißen sind die, die … 

Continue Reading
Fasting self-reflection in progress

Unser täglich Leben.

Manche Dinge im Leben wer­den nicht ein­fach­er. Sie „suck­en“ genau­so wie beim ersten Mal und manch­mal sog­ar mehr. Nimm Fas­ten zum Beispiel.Ein Tag fas­ten kann oft schwieriger sein (men­tal) als ganze 3 Tage. Bei 3 Tagen oder länger steckt wirk­lich ein Com­mit­ment dahin­ter. Denn sowas machst du nicht alle Tage und vor allem nicht irgendwann. … 

Continue Reading